Dein DNA-Code entscheidet

Meldungen und Meinungen zur personalisierten Medizin und DNA-Analyse.

Zum Blog gehen

Infomaterial

Alle humatrix Broschüren.

Alle humatrix Broschüren.

Jetzt ansehen

Boris Becker vertraut auf Biotechnologie

Direkt zum humatrix Vaterschaftstest

Frankfurter humatrix AG bietet Vaterschaftstests und Abstammungsgutachten mit einer Sicherheit von bis zu 99,9999 Prozent

Spätestens seit einem Londoner "Seitensprung" des Ex-Tennisstars Boris Becker sind genetische Vaterschaftstests auch der Allgemeinheit bekannt. Dank neuester biotechnologischer Verfahren können Irrtümer in Sachen Vaterschaft mittlerweile schier ausgeschlossen werden: ein fachmännischer "Blick" auf die DNA der Getesteten genügt und die Betroffenen haben Gewissheit - das Ergebnis bei Boris Becker war ebenfalls eindeutig.

Laut Statistik beweisen drei von vier Vaterschaftstests, dass der vermeintliche Vater auch der biologische, d.h. der tatsächliche Vater eines Kindes ist. Andere internationale Studien belegen aber auch, dass es sich immerhin bei jedem zwanzigsten Neugeborenen um ein sogenanntes "Kuckuckskind" handelt, d.h. rund fünf Prozent der zur Welt kommenden Babies werden von Vätern aufgezogen, die nicht ihre leiblichen sind. Die "Ärztezeitung" schätzte nach einer Hochrechnung im vergangenen April, dass in Deutschland jährlich 7000 Kinder zur Welt kommen, die ihren wahren Vater niemals kennen lernen werden.

DNA-Analysen machen aber Vaterschaftstests nicht nur eindeutiger und gelangen schneller zu konkreten Ergebnissen. zudem sind sie auch wesentlich preiswerter als bisherige Verfahren. Die Identifizierung von individuellen Merkmalen der Getesteten aus biologischen Proben (Blut, Haare, Mundschleimhaut u.a.) hat einen vollkommen neuen Markt für Biotechnologie-Unternehmen eröffnet. "Gleich nachdem unsere Vaterschaftstests auf den Markt kamen, haben sich Dutzende Väter und Mütter bei uns gemeldet, um die Abstammung ihrer Kinder genetisch testen zu lassen", berichtet Michael Ruiss, einer der Gründer der humatrix AG.

Ein hochpräzises Verfahren, das insgesamt bis zu 20 Identitätsmerkmale, sogenannte "Loci", überprüft, garantiert den Kunden der humatrix AG in der Regel eine Sicherheit ihrer Testergebnisse von mindestens 99,995 Prozent, meist liegt die Ergebnissicherheit bei über 99,9999 Prozent. Mit der rechnerischen Wahrscheinlichkeit von 183 Billiarden zu 1 kann also auf Grund der Untersuchungsmethoden der humatrix AG die Identität eines Menschen bestimmt werden. Ab DM 1490.-/EUR 761.- bietet das Frankfurter Biotech-Unternehmen als erste Aktiengesellschaft in Deutschland absolut verlässliche Analysen gerichtlich verwertbarer und privater Vaterschaftstests an.

Neben den konventionellen Bestellmöglichkeiten wird über die Internetadresse www.humatrix.com eine sehr einfache, schnelle und datensichere Bestellmöglichkeit per SSL-Verschlüsselung (Secure-Socket-Layer) angeboten, um Interessenten und Kunden maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Die in Frankfurt ansässige humatrix AG hat sich generell auf die Analyse der menschlichen DNA spezialisiert. Im Leistungsportfolio befinden sich außerdem die Risikoabschätzung genetisch bedingter Krankheiten und die Identifizierung von DNA-Fingerprints (genetischer Fingerabdruck), z. B. zur Täter- oder Opferidentifikation. Weitere Schwerpunkte des Startup-Unternehmens liegen im Bereich der Erforschung von Erkrankungen (Krebsforschung) und in der Entwicklung neuer Therapien (Drug-Targeting/ Transplantationschirurgie). Weitere Informationen über die humatrix AG finden Sie unter www.humatrix.com.

Zurück zur Übersicht

Pressekontakt

Reiner Merz
Tel: 06151 / 60159 - 22
Fax: 06151 / 60159 -11
E-Mail: presse@humatrix.de