Ich nehme die Pille - aber sicher.

Die Einnahme der Antibabypille ist für viele Frauen heute selbstverständlich, stellt sie doch eine der sichersten Methoden der Empfängnisverhütung dar.

Zudem sind die erwarteten Nebenwirkungen relativ harmlos und überschaubar. So lassen sich auch viele junge Frauen schon bald nach der Pubertät die Pille verschreiben, um vor ungewollter Schwangerschaft geschützt zu sein.

Thrombosen – also Verstopfungen der Blutgefäße – sind für Frauen in diesem Alter kaum ein Thema. Dass die Einnahme der Antibabypille das Thromboserisiko erhöht, wird daher auch meist nicht weiter beachtet.

Eine genetische Variation des Blutgerinnungsfaktors V verstärkt diesen Effekt jedoch auch bei jungen Frauen so stark, dass diesen empfohlen wird, auf andere Methoden der Empfängsnisverhütung auszuweichen – z.B. auf kupferhaltige Intrauterinpessare ("Spirale") oder Präparate, die nur Progestine und keine Östrogene enthalten. Betroffene Frauen sollten zudem weitere Risikofaktoren wie Rauchen oder Übergewicht vermeiden und auf Flugreisen Thrombosestrümpfe tragen.

Mit Therapiesicherheit Kontrazeptiva erfahren Sie, ob Sie die Antibabypille normal einnehmen können oder zu den Frauen mit genetisch erhöhtem Thromboserisiko gehören, für die besondere Vorsichtsmaßnahmen gelten.

In allen Apotheken erhältlich:

THERAPIESICHERHEIT KONTRAZEPTIVA (PZN-9778528)80,44 € 1

zurück zur Übersicht

1 empfohlener Apothekenverkaufspreis (AVP) inkl. der gültigen MwSt. Änderungen vorbehalten.