DNA-Analysen ermöglichen Therapieoptimierung bei Depression